Über uns

Über uns

Unsere Selbsthilfegruppe ist ein selbstorganisierter Zusammenschluss von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen unternehmen möchten. Sie dient im Wesentlichen dem Informations- und Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen, der praktischen Lebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen Unterstützung und Motivation. Unsere Selbsthilfegruppe wird ehrenamtlich geleitet.

Sucht ist eine Krankheit und kann jeden treffen!

Die Selbsthilfe-Gemeinschaft gegen Suchtgefahren Mainz e.V. (SGgS) richtet sich an Hilfesuchende, die selbst ein Suchtproblem oder einen suchtbelasteten Angehörigen haben. Hier treffen sich Menschen, die durch Erfahrungsaustausch ein nüchternes, zufriedenes Leben durch die Selbsthilfe erlernen möchten.

Als Betroffene kennen wir die Nöte suchtkranker Menschen und deren Angehörigen. Wir wissen aber auch von den eigenen Kräften, die es wieder zu beleben gilt.

Wir bieten:

  • Ein offenes Ohr.
  • Ein vertrauensvolles Umfeld, das die Person annimmt und respektiert.
  • Unterstützung bei suchtmittelbedingten Problemen und Krisen, auch allen, die einem nahestehenden Menschen helfen wollen.

Wir wollen helfen, sich die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse anzueignen, um ein nüchternes und zufriedenes Leben zu führen. Für den abstinenten Alkoholabhängigen ist es geradezu lebensnotwendig, regelmäßig eine Selbsthilfegruppe zu besuchen.

Wir sind konfessionell nicht gebunden und weltanschaulich unabhängig. Unser wichtigstes Ziel ist die zufriedene Abstinenz, also viel mehr als bloße Nüchternheit. Ein zufriedenes Leben ohne Abhängigkeit von Alkohol, Drogen und Medikamenten. Dazu braucht es eben Gemeinschaft.

Wer Vertrauen erwartet, soll auch Vertrauen schenken.

Was in der Gruppe besprochen wird, bleibt auch in der Gruppe!

Was hindert Sie daran, zu uns zu kommen?

In unserer Gruppe sind Betroffene und Angehörige gleichermaßen willkommen.